Bewegung

Die Bewegung wurde für mich in der Trauer zu einem der wichtigsten Bestandteile meines Lebens. Sehr bald nach der ersten Trauerphase hatte ich das Bedürfnis, mich zu bewegen, etwas für meinen Körper zu tun. Aber der Besuch im Fitnessstudio war absolut undenkbar für mich. Menschen um mich herum? Wollte ich nicht. Laute Musik? Konnte ich nicht ertragen. Durch den Podcast von Marina Schüßler wurde ich auf SeelenSport® aufmerksam. Ein Bewegungsangebot speziell für Menschen, die jemanden verloren haben.

Ohne Druck. Ohne das Ziel, nach dem Training einen perfekten Body zu haben. Sondern hier geht es darum, sich selbst wieder zu spüren. Die vielfältigen Gefühle, die die Trauer mit sich bringt, in Bewegung zu übersetzen und sich sehr bewusst mit der Trauer auseinanderzusetzen. In den Trainings ist das, was gerade kommt, erlaubt. Weinen, schreien, schweigen. Ich habe mich von Beginn an einfach verstanden und aufgehoben gefühlt.

Gegründet wurde SeelenSport® von Katrin Biber, die auf tragische Weise ihre Schwester verloren hat. Sie ist für mich zu einem großen Vorbild in Sachen Trauerbewältigung geworden und wir arbeiten seit knapp zwei Jahren zusammen.

SeelenSport® hat nicht nur meine Einstellung zu Fitness und Bewegung vollkommen verändert sondern auch sehr viel IN mir verändert. Seit Oktober 2019 bin ich selbst Trainerin für SeelenSport®. Diese Aufgabe erfüllt mich sehr, mit meiner Erfahrung Menschen auf ihrem Trauerweg begleiten zu dürfen ist für mich etwas ganz Besonderes.

Du interessierst Dich für das einzigartige Konzept von SeelenSport® und möchtest mit mir trainieren? Dann kontaktiere mich gern per Mail unter seelensport@lieben-sterben-leben.de